Ja genau das passiert gerade im Robinson Club Ampflwang. Das Personalkarussell wurde wieder mal gedreht und es kam ein neuer Clubchef im Jahre 2012 nach Ampflwang.
Da ich ja allem Neuen positiv gesonnen bin, vor allem wenn es von Robinson kommt, dachte ich mir das auch beim neuen Clubchef. Und es hat sich wirklich was geändert es ist etwas frischer geworden und es wurden manche Sachen geändert, z.B. ist all inklusive nicht mehr all inklusive jedenfalls ned by Robinson Club Ampflwang es wurde z.B. der Caipi von der ai-Barkarte gestrichen (mit dem Argument lt. Robinson Ampflwang “die Limettenpreise sind so gestiegen, ich hoffe die Getreidepreise bleiben gleich) was ja jetzt ne so schlimm ist. Ampflwang ist ja als Familien Club ausgezeichnet aber er wird jetzt mehr zum Party- und Livebandabend-Club umstrukturiert. Es gibt ja auch sicher ganz viele die es gut finden.

Was allerdings der Hammer oder besser eine Frechheit ist: es wird jetzt am Abreisetag für das Mittagessen pro Person 12,00 Euro verrechnet. Nach Aussage Robinson Ampflwang wird das in jedem Club so umgesetzt. Nach Aussage Robinson Zentrale macht das jeder Club selber. Ich finde es eine Frechheit, dass ein Club, an dem schon der Zahn der Zeit nagt und auch ned gerade günstig ist, dann auch noch solche Zusatzgebühren verlangt, vor allem bei Stammgästen die schon 15 + X im Club waren. Es wird auch beim Ein- oder Auschecken nicht darauf hingewiesen, sondern es steht nur ein weißer A4 Thekenaufsteller an der Rezeption.
Den Nachteil, den dann ein Stammgast hat, er ist bekannt und wenn der dann beim Essen gesehen wird (obwohl er es vorher ned gewusst hat, dass es seit Neuestem am Abreisetag was kostet) wird extra noch eine Rechung gestellt. Aber nicht für die Einzelperson, sondern für die ganze Familie, obwohl die ja gar ned dabei gewesen sein muss. Man kann dann an der Rezeption das klären und wenn man Glück hat, wird dann das Kind das ned essen war, ned berechnet, die Begleitperson aber schon ?
Noch dazu wird dann ganz offen wenn der Kunde ums Eck geht, über diesen gelästert
(ja ja das kind war ned essen).

Schade! Hat das Robinson echt nötig?

Richtgstellung !
Diese Kritik richtet sich ned gegen Robinson oder gegen das Team im Ampflwang das ist klasse! (ausser den Mädels die gerade an der Rezeption waren wie ich aufgeracht war)
sondern gegen die Clubleitung im RC Ampflwang !

Categories: ReiseROBINSON

Kommentar verfassen

Related Posts

Reise

Guglwald  – Genussmomente im Mühlviertel

Unsere Bloggertour 2017 führte uns diesmal wieder nach Österreich, aber in eine ganz andere Ecke. Das Mühlviertel grenzt im Westen an Bayern, im Norden an Südböhmen und im Osten und Südosten an Niederösterreich. Und direkt an der tschechischen Grenze befindet sich das Hotel Guglwald. Das Vier Sterne Superior Wellnesshotel Guglwald liegt eingebettet in einer ruhigen und idyllischen Hügellandschaft. In dem familiär geführten Hotel wird ein besonderer Augenmerk auf Entspannung und kulinarische Genüsse gelegt. Kontinuierlich wurde das einstige Gasthaus von Generation zu Generation zu einem Top-Hotel umgebaut und erweitert. Astrid und Alexander Pilsl führen das Hotel mittlerweile in der sechsten Generation.

Reise

See-Idyll mit Tradition – Ebner’s Waldhof in Fuschl am See

Nächster Stopp – Ebner’s Waldhof Diesmal ging es fast in die „Nachbarschaft“. Keine 2 Stunden von Zuhause und 20 Kilometer von Salzburg entfernt, liegt der schöne blau-grüne Fuschlsee. Das, von der Familie Ebner geführte, Hotelresort Read more…

Reise

Hotel Friedrich – eine Perle in Südtirol

Hotel Friedrich in Welschnofen Karersee - Eggental  - Dolomiten - Südtirol Eigentlich sollten wir darüber gar keinen Blogbeitrag schreiben, damit es auch noch länger ein Geheimtipp bleibt. Aber gut, wir wollen mal nicht so sein.

%d Bloggern gefällt das: