Ist schon witzig, da macht man bei einem Gewinnspiel mit bei einem Geldinstitut, ist lange Zeit Platz 1 am Schluss dann noch 10. (oder so) Das Geldinstitut verschenkt aber für alle Teilnehmer Kinokarten, das ist ja schon mal gut, nachdem sich aber fast eine Woche keiner gemeldet hat hab ich auf der Seite mal nett nachgefragt, aber es kam keine Reaktion ? sondern ja ein Anruf nach Hause, was das soll, ob ich da schlechte Stimmung verbreiten möchte und außerdem sind unsere Stimmen angeblich nicht echt ?? Hallo geht’s noch
Ich habe an keinem Stimmentausch teilgenommen und finde diese Unterstellung eine bodenlose Frechheit.

Danke Spk. Recklinghausen

Nachträglich wird man dann am Telefon als Betrüger bezeichnet,  da ich eine Stimme aus Kolumbien erhalten habe, hallo hab ich das Gewinnspiel gemacht, seit wann ist der Teilnehmer verantwortlich für die, die für das Foto abstimmen ??
Eigentlich sollte man sich das nicht gefallen lassen.

Abschliessend muss ich feststellen, das es uns bei dem ganzen Hick und Hack hier nicht um die Kinokarten gegangen ist, sondern nur darum das man dann am Telefon als potentieller Betrüger behandelt wird.
Musste leider auch feststellen das dies bei den zwei Mitarbeitern zu dem “guten Ton” gehört.

Und Schluss.


Caro · November 22, 2013 um 19:54

Bin auch immer noch sprachlos über diese haltlosen Unterstellungen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: