Es ist da, das neue TV Format zum Mitmachen.

Rising Star, für die, die es noch nicht kennen oder gesehen haben,
es geht wieder mal um die Sangeskünste, also einer/eine oder eine Gruppe singt/spielt hinter einer Wand, eine Multivisionswand. Auf der anderen Seite sitzt eine Fachjury, so und nun kommen wir ins Spiel. Es gibt eine App dafür zum Voten, da kann ich dann entweder raus oder weiter voten UND wenn ich Glück habe erscheint dann mein Foto, das ich vorher mit der App hochgeladen habe auf der Wand. Vom System her ist das gut, so kann der Zuschauer ohne Anzurufen mitstimmen und seinen “Star” wählen.

Bei 75% pro Stimmen kommt der Sänger weiter, wobei die Fachjury jeweils 5% geben kann, also 20% Anteil hat.

Soweit so gut.
Nachteil ist das jetzt ganz viele gleich am Anfang bevor der oder die einen Ton rausgebracht hat schon voten nur damit das Foto des Voters auf der Wand erscheint, denn je mehr voten um so kleiner wird das Bild.

Meiner Meinung geht es da den meisten nicht darum ob der oder die gut ist, sondern das Foto auf der Wand erscheint und das hat dann mit dem Sinn der Sache nix mehr zu tun.


wernermoser · September 15, 2014 um 6:07

Tja wer sagt es den, Aktueller Bericht vom 15.09.2014

Schluss, aus, vorbei: RTL hat die Hoffnung aufgegeben. Nach Informationen des Medienmagazins DWDL.de wird die Castingshow „Rising Star“ vorzeitig aus dem Programm genommen!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: