Ja man kann zu dem Thema stehen wie man will, aber Kriegsflüchtlingen sollte man (nicht nur Bayern) sondern Europa helfen. Jeder das mal in so einem “Lager” mitgeholfen hat und die Dankbarkeit erlebt hat, der weiß für was er seine Freizeit “geopfert” hat.

Ein Bericht einer Mithelferin 

Heute wurde die Heizung installiert und die Bundeswehr ist nun auch rund um die Uhr im Einsatz – trotzdem wird immer noch die Hilfe von den freiwilligen Helfern gebraucht und natürlich Spenden. Jetzt gibt es ja auch ein Spendenkonto und wir können nun das Nötigste und wirklich nur das Notwendigste kaufen. Zumindest können wir für diese Stunden, die die Flüchtlinge in Neuhaus sind, ein klein wenig Wohlfühlen geben und das denke ich, hat jeder Mensch verdient, egal wo er herkommt, egal ob wir es richtig finden, dass er da ist. Bei einem Gespräch mit einer der türkischen Helferin sagte sie mir -“weisst Du, wir haben es so gut, und stell Dir vor, wir müssten mal flüchten, wie dankbar wären wir, wenn uns jemand ein Teller warme Suppe geben würde” – hierzu gibt es nichts mehr hinzu zu fügen. Schönen Abend Uli

   
 

Kategorien: AllgemeinmOsi

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: