Eine Hotel aus tausend und einer Nacht
für über 1001 Gäste

Atlantis, The Palm ist seit der Eröffnung 2009 eines der neuen Wahrzeichen Dubais. Die 1539 Zimmer und Suiten befinden sich in den beiden Royal Towers, die durch die Bridge Suite im 22. Stockwerk miteinander verbunden sind. Es gibt neben dem hoteleigenen Strand zwei große Swimmingpools mit Sonnenterrasse, 17 Restaurants, Bars und Lounges sowie ein Nachtclub, Shopping-Arkade und einen Spa-Bereich.

Dubai052016_18

Dubai052016_27

Das Hotel

Es gibt eigentlich nichts, was es im Atlantis nicht gibt, sogar einen eigenen Helicopter-Service. Für Hotelgäste stehen zudem täglich der Adventure Wasserpark und The Lost Chambers Aquarien kostenlos zur Verfügung. Mehrmals täglich bringt einen der Hotel-Shuttle kostenlos zur Mall of Emirates und zurück.

Die Zimmer

Unser Zimmer war im East Tower, im 8. Stock Nr. 473. Es war sehr geräumig, hatte einen begehbaren Kleiderschrank und WLAN. Wir hatten einen traumhaften Blick auf das offene Meer. Es gibt zwar im Badezimmer eine Steckdose für den Rasierer, aber nicht für den Föhn. Komisch, zum Föhnen muss man ins master bedroom gehen. Für ein kleines Trinkgeld, zaubert der Romservice gerne neckische Handtuchtiere. Täglich werden kostenlos 2 kleine Flaschen House-Water Atlantis bereit gestellt. Der Romservice kommt 2x täglich und bereitet abends das Bett für die Nacht vor. Im Multimedia-System des Fernsehers kann man viele Videos und Infos über die Einrichtungen im Hotel abrufen und sich über den aktuellen Stand der Zimmerrechnung informieren.

Das Essen

Um ein teilweise langes Anstehen zu vermeiden, kann man ganz einfach vorab einen Tisch in den Restaurants reservieren. Wir haben einen Tisch im Freien bevorzugt. Das Angebot ist sehr reichhaltig. Wer schon beim Frühstück Lust auf Glasnudeln, Chicken Tandoor oder Schokobrunnen hat, ist hier richtig, weil sich das Angebot beim Frühstück, Mittagessen und Abendessen kaum unterscheidet. Zur Abwechslung gab es Themenabende mit Live-Cooking-Stationen. Die indischen Fleischgerichte waren mir persönlich zu scharf gewürzt.

Was ich allerdings noch nie in so einem Ausmass gesehen habe: welche Mengen sich manche Leute beim Buffet auf den Teller stapeln, einer hatte sich 4 Pizzen übereinander auf den Teller gelegt.

Leider werden dann ganz viele Teller halb gefüllt zurück gegeben – was für eine Verschwendung.

DSC_0865

Dafür bedienen sich die Vögel dann vom “Abfall” obwohl ich nicht weiß ob Käse das Grundnahrungsmittel ist

Über das hauseigene Aquarium mit 11 Millionen Liter Wasser mache ich einen eigenen Bericht.

Unser Fazit:

DSC_0064

4 von 5 mOsidOsen

Es hätte natürlich 5 von 5 mOsidOsen geben müssen, aber das Hotel war leider  auch auf Nachfrage nicht in der Lage für uns zwei Zimmer nebeneinander oder wenigstens in einem Stockwerk zu buchen 🙁  deshalb eine dOSe weg.

Fast hätte ich es vergessen, für “Last Minute Geschenke” gibt es im Haus einen Goldautomaten.

Dubai052106_1

Weitere Empfehlungen:

MerkenMerken


2 Kommentare

mannisfotobude · Mai 25, 2016 um 21:17

da werden doch Träume wahr bei den Fotos !

wo geht die Reise 2017 hin? | mOsi unterwegs · Dezember 5, 2016 um 17:27

[…] Dubai – The Palm […]

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: