IMG_4304

Was man schon zu Hause erledigen sollte:

Ticket für den Burj Khalifa, aktuell den höchsten Turm der Welt mit 828 m, kann man online 4 Wochen im Voraus buchen und sollte man auch tun. Geht direkt und günstig über die Seite  http://www.burjkhalifa.ae Einfach Tag und Uhrzeit auswählen. Besonders begehrt ist die Zeit ab 17:30 Uhr, da bekommt man Dubai bei Tag und den Sonnenuntergang mit und kann sich die Wasserspiele von oben anschauen. Die Kreditkarte wird gleich belastet, Reservierungsbestätigung noch ausdrucken, fertig. Mit dem Ausdruck dann einfach ca. 15 Minuten vor der gebuchten Zeit am Schalter sein und die Tickets abholen. Der Schalter und Zugang zum Burj Khalifa ist im LG der Mall of Dubai. Mit dem At the Top-Ticket ab ca. 30 Euro bringt einen der Aufzug innerhalb von 50 Sekunden in den 124. oder 125. Stock auf 456 m. Ob es sich lohnt gut 70 Euro mehr für die höchste Besucherplattform Sky im 148. Stock auf 555. Meter zu bezahlen, kann ich nicht sagen, denke aber die 100 Meter höher merkt man kaum. Uns war es den Aufpreis nicht wert. Die Aussicht ist gigantisch und es war auch nicht überlaufen. Ein freies Fenster und Platz für das obligatorische Selfie in die Tiefe gab es reichlich. Die Zeit oben ist unbegrenzt, man kann auch beliebig zwischen den beiden Stockwerken wechseln, sind durch eine Treppe verbunden. Oben gibt es noch einen Souvenirshop und einen Fotostop. Es gibt zwar unten eine Sicherheitskontrolle, wie am Flughafen, aber Rucksack und Wasserflaschen mitnehmen war kein Problem. Beim Warten und auch im Aufzug erhält man die Entstehungsgeschichte visuell vermittelt. Ein tolles Erlebnis, dass zu einem Besuch in Dubai einfach dazu gehört. Danach unbedingt auch von unten die Wasserspiele anschauen. Ein kostenloses Vergnügen, ab 18:00 Uhr alle 30 Minuten. Fazit: Sehenswert.

Vorteile bringt auch die Mitgliedschaft bei dem Bonussystem Skywards von Emirates. Einfach kostenlos unter http://www.emirates.com registrieren. Neben dem Sammeln von Bonusmeilen, erhält man verschiedene Vergünstigungen. Im Hotel Atlantis erhält man z.B schon bei Vorlage der blauen Skywards-Nummer 15% Rabatt auf alle Getränke und Einkäufe. Auch WLAN ist damit frei. Hatten wir allerdings auch so frei. Je höher die Kartenkategorie umso mehr Vergünstigten, wie z.B Upgrades, gibt es.

Öffentliche Verkehrsmittel sind in Dubai wirklich günstig. Ideal für Touristen ist die silberne NOL-Card. Die prepaid-Karte ist bei mehr als 1 Tag in Dubai sogar günstiger als ein Tagesticket (14 AED) und ist für Metro, Tram, Bus und Wasserbus gültig. Sie kostet 25 Dirham, 19 Dirham davon können als Guthaben verfahren werden. Die Karte kann 5 Jahre lang immer wieder aufgeladen werden. Nur die Monorail zwischen dem Festland und der Palme kostet extra. Derzeit gibt es 2 Metrolinien, rot und grün. Die Metrostationen sind schon vom Weitem sichtbar. Die Züge sind klimatisiert, sehr sauber und voll automatisch, ganz ohne Fahrer. Toll ist auch, dass die Metro oberirdisch fährt und man so ganz viel von Dubai sieht. Begehrt sind natürlich die Plätze ganz vorne mit der besten Aussicht auf die Strecke. Jeder Zug ist unterteilt in ein Goldabteil – dafür braucht man die goldene NOL-Card, ein Abteil nur für Frauen und Kinder mit Markierung in pink und gemischten Abteilen. Die Karte muss beim Zugang und beim Ausgang gescannt werden. Beim Scannen sieht man auch das Restguthaben auf der Karte. Es wird nur der Fahrpreis für die Strecke abgebucht, die verfahren wurde, höchstens aber 14 AED pro Tag. Wenn man weniger als 14 AED/Tag verfährt, verbleibt ein Guthaben auf der Karte, welches auch an anderen Tagen gültig ist.

Auch Taxi-Fahren ist in Dubai sehr günstig. Einmal quer durch die Stadt z.B von der Mall of Dubai/Burj Khalifa bis zum Hotel Atlantis The Palm kostet es nur 65 AED, umgerechnet knapp 16 Euro. 30 AED (7 Euro) vom Burj al Arab auf die Palme. Viele Hotels bieten auch mehrmals täglich einen kostenloses Bus-Shuttle zu den Shopping-Malls und wieder zurück an.

IMG_4367

DSC_0331

Um Dubai vom Wasser aus zu sehen, bietet die Dubai Ferry für 50 AED – Silberne Kategorie 3x täglich eine Fahrt vom Creek zur Marina an. Auf der 80 minütigen Fahrt kommt man am Burj al Arab und an der Palme vorbei. Die Gold Sitze kann man sich sparen, denn nach dem Ablegen stehen eh alle hinten im Freien.  Wer die Fahrt lieber von innen klimatisiert machen will, sollte sich auf die linke Seite setzen.


Kommentar verfassen

Related Posts

Reise

Guglwald  – Genussmomente im Mühlviertel

Unsere Bloggertour 2017 führte uns diesmal wieder nach Österreich, aber in eine ganz andere Ecke. Das Mühlviertel grenzt im Westen an Bayern, im Norden an Südböhmen und im Osten und Südosten an Niederösterreich. Und direkt an der tschechischen Grenze befindet sich das Hotel Guglwald. Das Vier Sterne Superior Wellnesshotel Guglwald liegt eingebettet in einer ruhigen und idyllischen Hügellandschaft. In dem familiär geführten Hotel wird ein besonderer Augenmerk auf Entspannung und kulinarische Genüsse gelegt. Kontinuierlich wurde das einstige Gasthaus von Generation zu Generation zu einem Top-Hotel umgebaut und erweitert. Astrid und Alexander Pilsl führen das Hotel mittlerweile in der sechsten Generation.

Reise

See-Idyll mit Tradition – Ebner’s Waldhof in Fuschl am See

Nächster Stopp – Ebner’s Waldhof Diesmal ging es fast in die „Nachbarschaft“. Keine 2 Stunden von Zuhause und 20 Kilometer von Salzburg entfernt, liegt der schöne blau-grüne Fuschlsee. Das, von der Familie Ebner geführte, Hotelresort Read more…

Reise

Hotel Friedrich – eine Perle in Südtirol

Hotel Friedrich in Welschnofen Karersee - Eggental  - Dolomiten - Südtirol Eigentlich sollten wir darüber gar keinen Blogbeitrag schreiben, damit es auch noch länger ein Geheimtipp bleibt. Aber gut, wir wollen mal nicht so sein.

%d Bloggern gefällt das: