Blogger – Tour 2017 – Nächster Stop: INNsHOLZ


Diesmal ging es in eine Region, in der wir, obwohl es nur ca. 1 Stunde von Passau entfernt ist, noch gar nicht waren. In den Böhmerwald. Im Dreiländereck Deutschland – Österreich – Tschechei, thront im Ort Ulrichberg das 4-Sterne-Natur & Vitalhotel INNsHOLZ und das Chaletdorf Böhmerwald.

Je nach Belieben oder Budget urlaubt man im Chaletdorf oder im Haupthaus im 4-Sterne-Hotel. Rund um den angrenzenden Naturbadesee sind die elf luxuriösen und gleichzeitig herrlich gemütlichen Chalets angeordnet. Im Haupthaus stehen 27 großzügige, moderne Doppelzimmer mit Balkon zur Verfügung und auch Tagungsräume. Bauweise und Stil wurden an die Landschaft angepasst, damit sich das Naturhotel im Böhmerwald harmonisch in die Umgebung integriert.

Nach einem freundlichen Empfang tauschten wir die Holz-Jetons gegen einen Begrüßungsdrink und stimmten uns so perfekt auf unseren Kurztripp im Böhmerwald ein.

Unsere Chalet war bereits bezugsfertig, also konnten wir es schon vor 14:00 Uhr erkunden. Jedes der elf Chalets verfügt über eine gemütliche Küche samt Kaffee- und Teebar, 2 Badezimmer, 2 Schlafzimmer mit insgesamt 4 Betten, eigener Sauna, Terrasse und Balkon, verteilt auf 2 Etagen mit rund 90 m2. Der absolute Hingucker, die freistehende Badewanne. Zum kuscheligen Ambiente tragen auch der offene Kamin und die Kerzen neben der Badewanne bei. Wünschenswert wäre nur noch eine kleine persönliche Begrüßung im Zimmer, ansonsten ist die Luxus-Almhütte bestens ausgestattet.

Das Häuschen ist eigentlich so gemütlich, dass man es am liebstem gar nicht mehr verlassen möchte.  Für welche, die gar nicht raus wollen, Frühstück und Abendessen werden auf Wunsch im Chalet serviert.

Anschließend ging es auf Erkundungstour rund um den Badesee mit dem Ziel Badehaus.

Durch einen Glasgang mit dem Haupthaus verbunden erreicht man die beiden lichtdurchfluteten Entspannungsetagen. Der beheizte Outdoor-Badebereich, wo man auch bei kalten Temperaturen im dampfend warmen Wasser (32 Grad) schwimmt, eine Seesauna mit direktem Zugang zum Badesee und der gemütliche Liege- und  Ruhebereich laden zum Erholen und Verweilen ein. Besonders angetan haben es uns die beheizbaren Wasserbetten im oberen Ruheraum mit Panoramablick, aus denen wir nicht mehr raus wollten.

Aber es gab ja noch einen zweiten Wellnesbereich, den Nacktbadebereich, im Haupthaus zu erkunden.  In diesem befindet sich, neben einem Ruheraum mit Kuschelecken, Liegen und Hängestühlen, die Böhmerwald-Schwitzstube (90 Grad) eine Softsauna, Aroma Dampfbad und Infrarotkabine, ausserdem 2 Whirlpools. Einer im Innenbereich, der andere auf dem Rooftop.

Die Birkenstämme, die im ganzen Haus als Deko eingesetzt werden, schaffen deine ideale Verbindung zur herrlichen Natur des Böhmerwalds.  Auch das Lichtdesign trägt zum Wohfühlambiente bei. Die Liebe zum Detail ist überall spürbar und die Dekorationen mit Naturmaterialien ein Augenschmaus.

Nach so viel Erholung und Wellness bekommt man natürlich auch Hunger.

Die angebotene Verwöhnpension beinhaltet das Schlemmerfrühstück, mittags Suppe und Salat, nachmittags Kaffee/Tee und Kuchen und abends ein 6-Gänge Wahlmenü. Man kann zwischen Fleisch- und Fisch- und einem vegetarischen Gericht wählen. Leider gab es keine Beschilderungen beim Bufett, z.B.  um welchen Aufstrich oder Salat es sich handelt 🙁

Eine pfiffige Idee ist die Holzfällerhütte, das kleinste Restaurant im Böhmerwald. Anstatt des Abendessens kann man, nach Aufpreis, hier ein kulinarisches Highlight In der urigen Holzhütte für 6 Personen geniessen. Ein eigener Koch zaubert dann ein 6-Gänge-Menü. In der Herzerlalm gibt es auch das traditionelle Hutessen. Im Sommer wird zudem ein romantisches Candle-light-Dinner auf dem Floß mitten im Badesee angeboten. Traumhafte Vorstellung. Denn auch am Abend sind die beleuchteten Chalets eine herrliche Kulisse.

Nach einem abschließenden Wannenbad haben wir in den herrlich gemütlichen Betten den Abend ausklingen lassen.

Bestens ausgeruht und nach einem ersten Kaffee (Kaffeemaschine steht ja im Chalet) haben wir das Schlemmerfrühstück in der  Böhmerwald Stube im Haupthaus genossen. Hingucker ist der Honig direkt aus der Honigwabe am Frühstücksbuffet. Es wird auch hier sehr viel Wert auf Bio-Produkte gelegt, vor allem bei den Säften. Frisch zubereitete Eierspeisen werden direkt an den Tisch serviert. Vermisst haben wir auch hier die Beschriftung der Speisen und unser geliebtes Ingwerwasser. Die tägliche News informiert über das Wetter, man erhält verschiedene Freizeit- oder Ausflugtipps und das Menü zum Abendessen wird vorgestellt.


Perfekt gestärkt machten wir uns dann auf zu einer kleinen Wanderung. Es gibt einen Böhmerwald Rundweg mit dem Titel „Weg der Entschleunigung“. Auf den ca. 7,5 Kilometern kommt man an den zwei Hotspots vorbei. Zum einem der Besucherturm mit Aussicht auf den Moldausee (grandios) und zum andern der Turm mit dem Alpenblick. Beide Türmen kosten je 2 Euro „Eintritt“ es gibt aber auch ein Kombiticket für 3 Euro.


Die Tour ist sehr zu empfehlen und nicht anstrengend. Der Böhmerwald, eines der größten Waldgebiete Europas, eignet sich zum Laufen, Wandern, Walken oder Biken nach Herzenslust. Für Trailrunner ist die hügelige Landschaft eine unvergleichlich schöne Kulisse – und wer es sportlich anspruchsvoll liebt, findet hier echte Herausforderungen. Ideal geeignet ist der Böhmerwald auch für Bike-Touren aller Art. Der dem Hotel gegenüberliegende Radverleih bietet auch E-Bikes an. Gleich neben dem Hotelgelände befindet sich der Hochseilpark Böhmerwald, ein Klettererlebnis im größten Hochseilpark Oberösterreichs.

Wir haben uns bei unserer kurzen Auszeit vom Alltag sehr wohl gefühlt, wurden vom Team des INNsHOLZ herzlich unterstützt und haben uns richtig gut erholt. Somit können wir einen Besuch hier wirklich empfehlen. Herzlichen Dank für die Kooperation.

 

KONTAKT
INNs HOLZ
Gruber Hotel GmbH
Schöneben 10
A-4161 Ulrichsberg
Tel +43 7288 70600
Fax +43 7288 70600-33
info@innsholz.at


3 Comments

Tanjas Bunte Welt · April 30, 2017 at 20:37

Es ist wirklich super dort Werner. Zudem kann man viel unternehmen, was man auf den ersten Blick nicht glauben kann. Ist man doch etwas abgelegen
Liebe Grüße

    mosiunterwegs · April 30, 2017 at 22:35

    Danke, ja es war wirklich klasse

BloggerTour 2017 - mOsi unterwegs · Juni 1, 2017 at 19:31

[…] ins Gartenhotel Moser weiter geht es im April mit einem kurzen Ausflug in den Böhmerwald ins INNsholz weiter im Mai ins Paradies nicht ganz, aber ins Puradies nach Leogang. im Juni im Ebner´s […]

Kommentar verfassen

Related Posts

Reise

Guglwald  – Genussmomente im Mühlviertel

Unsere Bloggertour 2017 führte uns diesmal wieder nach Österreich, aber in eine ganz andere Ecke. Das Mühlviertel grenzt im Westen an Bayern, im Norden an Südböhmen und im Osten und Südosten an Niederösterreich. Und direkt an der tschechischen Grenze befindet sich das Hotel Guglwald. Das Vier Sterne Superior Wellnesshotel Guglwald liegt eingebettet in einer ruhigen und idyllischen Hügellandschaft. In dem familiär geführten Hotel wird ein besonderer Augenmerk auf Entspannung und kulinarische Genüsse gelegt. Kontinuierlich wurde das einstige Gasthaus von Generation zu Generation zu einem Top-Hotel umgebaut und erweitert. Astrid und Alexander Pilsl führen das Hotel mittlerweile in der sechsten Generation.

Reise

See-Idyll mit Tradition – Ebner’s Waldhof in Fuschl am See

Nächster Stopp – Ebner’s Waldhof Diesmal ging es fast in die „Nachbarschaft“. Keine 2 Stunden von Zuhause und 20 Kilometer von Salzburg entfernt, liegt der schöne blau-grüne Fuschlsee. Das, von der Familie Ebner geführte, Hotelresort Read more…

Reise

Hotel Friedrich – eine Perle in Südtirol

Hotel Friedrich in Welschnofen Karersee - Eggental  - Dolomiten - Südtirol Eigentlich sollten wir darüber gar keinen Blogbeitrag schreiben, damit es auch noch länger ein Geheimtipp bleibt. Aber gut, wir wollen mal nicht so sein.

%d Bloggern gefällt das: