Das stylische Hotel mit 34 Zimmer & Suiten liegt auf 1.400 m Höhe im Wanderparadies von Meransen auf einem Sonnenplateau mitten in der Almenregion Gitschberg-Jochtal. Von der Autobahnausfahrt Brixen sind es nur 10 Kilometer auf der Pustertaler Straße bis Mühlbach / Rio di Pusteria. Dann geht es in noch ein paar Kehren hoch ins beschauliche Meransen.

Gleich nach der Kirche fällt einem die außergewöhnliche Holzverkleidung ins Auge. Das Haus fügt sich wunderbar in die Umgebung ein. Im Frühjahr 2017 wurde das neue Ambet auf den Grundmauern des bisherigen Hotels komplett neu aufgebaut. Klare Linien, große Fensterfronten, natürliche Materialen runden das neue Konzept “Alpine Lifestyle” wunderbar ab.

Rund um das Haus stehen viele kostenlose Parkplätze zur Verfügung. Zum Gepäck ausladen und einchecken sind extra zwei Plätze neben dem Eingang reserviert.

Ankommen und wohlfühlen – genau das trifft es. Alles ist harmonisch abgestimmt. Moderne alpine Architektur gepaart mit raumtiefen Fensterfronten, die einem die herrliche Natur noch näher bringen. Sogar in die Bar wurde das Bergpanorama eingearbeitet. Alles ist mit viel Liebe zum Detail gestaltet.

Nach dem freundlichen Empfang werden wir in unser Doppelzimmer Deluxe im 3. Stock begleitet.

Extra lange 2,10 m Betten mit kuscheligen Kissen – traumhaft.

Geräumige 36 qm, mit großer ausziehbarer Couch, Flachbildschirm, W-LAN und großem Balkon.

Traumhafter Panoramablick über das Tal, den urigen Ort und auf die umliegenden Berggipfel, bis zu den Dolomiten.

Offenes Badezimmer mit Regen-Dusche, getrenntem WC und Bidet, Föhn und Kosmetikartikeln von Bogner. Auch hier ist das markante Logo perfekt integriert.

Im begehbaren Kleiderschrank sind neben viel Stauraum der Safe und ein kleiner Kühlschrank untergebracht. Auch die gepackte Wellnees-Tasche steht schon bereit für die anschließende Relaxtime.

Berge und Genuss. Zu der angebotenen Halbpension gehört nachmittags noch ein leckeres hausgemachtes Kuchen- und Strudelbuffet von 14:00 – 17:00 Uhr. Perfekter Genuss auf der Sonnenterrasse.

Die Wellness-Oase ist im Untergeschoss mit Zugang zum Garten. Stylische Ruheräume und ein Indoorpool. Für kommendes Jahr planen die Gastgeber noch einen Infinitypool auf der großen Dachterrasse.

Bei dem Blick von oben auf das Design- und Genusshotel sieht man die großzügige Dachterrasse mit den gemütlichen Sitz- und Liegegelegenheiten. Einfach chillig und der Ausblick mega.

Die Ruheoasen eignen sich ideal zum Seele baumeln lassen und chillen.

Im 3. Stock befindet sich der Erwachsenenbereich mit Panoramasauna und Ruhebereich.

Alpiner Lifestyle trifft mediterrane Genussküche.

Bei der Anreise stellt man sein Wunschmenü aus 5 bis 7 Gängen zusammen. Wir haben uns z.B. für Risotto mit Pfifferlingen und Steinpilzen und Camembert in der Brotkruste mit gebratener Ananas entschieden. Als süße Verführung gab es Schokoladentörtchen mit halbflüssigem Kern, dazu frische Himbeeren vom Bauern aus der nahen Himbeerplantage und Tonkabohnen – zum Reinlegen lecker.

Schattenfischfilet in Kräutern, dazu angebratenen Pak Choi oder Stroganoff mit Gemüse und Pilzen. Und ein verführerisches Dessertbuffet  – wem läuft da nicht das Wasser im Mund zusammen?

An der Panoramabar haben uns die Gastgeber Matthias und Julia mit Cocktails und aussergewöhnlichen Gin-Kreationen verwöhnt.

 

Das alpine-mediterrane Schlemmer-Frühstücksbuffet tischt alles auf, was das Frühstücksherz in Südtirol begehrt.

Die Eierspeisen und Pfannkuchen werden frisch an der offenen Kochstation zubereitet. Alles andere, wie Brot, Semmeln, Wurts, Käse, Obst, Joghurt, Croissant, Marmeladen, Bauernbutter und Aufstriche holt man sich am Buffet. Für die Heißgetränke steht ein Automat zur Verfügung. Man kann sich auch seinen Gemüsesaft selbst zubereiten oder einen frischen Smoothie probieren.

Das Ambet’s Lifestyle Morgenblattl informiert über Wandertipps, Veranstaltungen, Urlaubswetter und Wissenswertes rund um das Hotel.

Aufwachen und diesen herrlichen Bergblick noch vom Bett aus genießen, was braucht es mehr.

Dass der Hotelname “Ambet” schon sehr alt ist und von der Geschichte der drei Jungfrauen stammt, hat uns Matthias bei einem Drink an der Bar erzählt und dass wir weitere Infos zur Namensgeberin in der Jungfrauenkapelle in der Dorfkirche finden.

Bei unseren Rundgang über die Wiesen sind wir auch an der Himbeerplantage vorbei gekommen und konnten bei der Ernte zusehen. Verführerisch die frischen Früchte.

Von Meransen aus kann man ganz bequem mit der Gondel runter in den Ort Mühlbach fahren. Sogar kostenlos dank der Almencard Plus, die wir im Hotel bei der Ankunft erhalten haben. Mitbringsel und Südtiroler Schmankerl findet man auch in Meransen. Ein guter Tip ist z.B. der Despar Market Fischnaller -auch am Sonntag geöffnet.

Mit der Almencard Plus sind alle öffentlichen Verkehrsmittel und die Bergbahnen in der Region Gitschberg Jochtal kostenlos zu nutzen. Davon haben wir natürlich reichlich Gebrauch gemacht. Über 30 bewirtschaftetet Almen und Hütten verwöhnen die Gäste im Wandergebiet Gitschberg Jochtal.

Auf dem Gitschberg haben wir uns eine leckere Erdbeermilch und einen frisch gemachten Bauernkrapfen mit Marillenmarmelade gegönnt.

Im nur wenige Kilometer entfernten Vals besuchen wir die Fane Alm. Sie gilt als schönstes Almendorf Südtirols. Während der Hochsaison ist die Zufahrtsstrasse ab 9:00 Uhr gesperrt und kann nur zu Fuß über den Milch-Steig mit abwechslungsreichen Stationen in gut einer Stunde erwandert werden oder man lässt sich mit dem Shuttleservice für 2,50 Euro pro Person die 3 km lange Strecke nach oben bringen. Treffpunkt ca. 300 m nach dem kostenlosen Wanderparkplatz.

Wie im Bilderbuch reihen sich die urigen Almhütten um die Dorfkapelle.

Überall kann man sich kulinarisch verwöhnen lassen. Wir haben uns für den verführerischen Kaiserschmarren entschieden.

Ein Paradies für Wanderer, Biker und Genussmenschen. Es gibt Panoramatouren für Genießer und wunderbare Höhenwege für anspruchsvollere Touren. Die Jochtalbahn bringt einen bequem auf 2.000 Meter, kostenlos mit der Almencard Plus.

Herzlichen Dank an Matthias und Julia Rieder und das ganze Ambet-Team für die tollen Tage bei euch. Wir haben uns super wohl gefühlt und jeden Augenblick genossen. Danke, dass wir euer kleines, aber feines Lifestyle-Hotel auf unserem Genussreise.blog vorstellen dürfen.
Auf Wiedersehen.

 

Kontakt:

Hotel Ambet

Alpine Lifestyle
Aussereckerstr. 22
I-39037 Meransen
info@ambet.it


1 Kommentar

Bogger Tour - GenussReise Tour | mOsi unterwegs · September 7, 2019 um 9:43

[…] weiter an den Gardasee Grand Hotel Fasano – Gardone Juii STOANA – Ahrntal August Hotel Ambet – Meransen September NATURHOTEL RAINER – im Jaufental Oktober Apartment […]

Schreibe einen Kommentar zu Bogger Tour - GenussReise Tour | mOsi unterwegs Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere