Allgemein

Gastautor bei FOCUS online

Letzte Woche bekam ich eine Mail von FOCUS online. “Wir wollen zukünftig mehr über Ereignisse und Themen berichten, die die Menschen in ihrer Heimat bewegen und beschäftigen. Dazu tauschen wir uns bereits mit lokalen Bloggern und Schreibern aus und würden diese Zusammenarbeit gerne ausbauen.” Sie wollten nur wissen ob ich Weiterlesen…

Gastautoren

Jekami… der Weg zum Profi

Beitrag von meinem Lieblings – Gast – Autor  Andreas Hrubey zum Thema JeKami ??? I) Prolog Völlig ahnungslos saß ich eines Tages im Robinsonclub Amadee an der Bar, las gemütlich mein Buch ( Steven Gerrard – Autobiography) und trank ein Weißbier. Es war gegen 16.30 Uhr., als irgendwann ein Robin Weiterlesen…

Gastautoren

Gastautor Aleksandrah's Blog

Seit wann gibt’s eigentlich die ‘neuen’ Postleitzahlen? Kunde: “Ich würde gern was bestellen.” Ich: “Gerne. Geben Sie mir bitte als erstes Ihre Postleitzahl.” Kunde: “1234.” Ich: “Können Sie die Postleitzahl bitte nochmal wiederholen?” Kunde: “1234.” Ich schaue mit Fragezeichen im Kopf auf die Telefonnummer. Ich: “Entschuldigen Sie, aber Sie rufen Weiterlesen…

Gastautoren

Gastautor Andreas Hrubey

„Merhaba!“
(ja, du mich auch, warum verstehe ich immer „mehr Rabatt“, wenn ich die an sich freundlich gemeinte Grußformel unserer Mitbürger mit Migrationshintergrund höre?Wahrscheinlich hat das mit meiner langjährigen Erfahrung zu tun, DASS da irgendein Zusammenhang bestehen muss…egal!)

„Grüß Gott!, Wie kann ich Ihnen helfen?“

„Ich haben Rezept.“

„Gut, dann schaun wir mal“
(ich schaue auf das Rezept, eigentlich nichts ungewöhnliches, Ramipril ratiopharm 2.5 100St.N3, alles klar)

„Ich muss schnell im Computer schauen, welches Medikament ich Ihnen geben darf“

„Warum?“

„Weil seit zwei Jahren nicht mehr der Arzt entscheidet, von welchem Hersteller Sie Ihr Medikament bekommen, sondern die Krankenkasse, sorry, ist aber leider so.“

„Warum?“

„Weil der Gesetzgeber es so bestimmt hat“

„Gut“
(woher wusste ich nur, dass meine Freude verfrüht war?)

„Alsooooo… ich muss ihnen das Präparat der Firma Winthrop geben, es ist aber identisch und die gleiche Dosierung.“

„Warum?“

„Sagte ich ja eben, die Krankenkasse bezahlt nur dieses“
(schon auf dem Weg zur Schublade denke ich mir, das wäre jetzt zu einfach…sollte ich heute tatsächlich Glück haben? Selten, bei einem Kunden aus der Kategorie „RuckZuck-ist-der Verkaufsraum-leer-weil-sich-alle-Mitarbeiter-verpisst-haben“)

„So, hier bitte, ihr RamiLich 2.5“

„Ich nix nehmen dieses“
(jetzt bin ich an der Reihe)

„Warum?“
(mehr …)