Unser nächster Stop auf der Bloggertour 2018 führt uns ins schöne Südtirol, nach Meran ins Hotel Ansitz Plantitscherhof.

In einer Rekordzeit von nur 6 Monaten wurde der herrliche Ansitz der Familie Gufler erweitert. Der neue mit großen Fensterfronten lichtdurchflutete Trakt fügt sich wunderbar harmonisch an den tollen Garten und ergänzt das bisherige Ensemble perfekt. Eine richtige Wohlfühl-Oase.

Nach dem freundlichen Empfang machen wir es uns in der Frühlingssonne auf der Terrasse im Innenhof gemütlich und stoßen mit dem Begrüßungsdrink auf unsere kleine Auszeit in dieser wunderbaren Umgebung an. Geparkt haben wir in der kostenlosen doppelstöckigen Tiefgarage. Hier würden wir uns nur noch eine bessere Beschilderung von der Straße her wünschen.

Während unsere Unterlagen fertig gemacht werden und unser Gepäck aufs Zimmer gebracht wird, erkunden wir das Kuchenbuffet, welches täglich von 13:00 bis 17:00 Uhr angeboten wird. Die hausgemachten Kuchen haben eine leuchtend gelbe Farbe, was von den verwendeten Bioeiern vom Hof der Eltern kommt. Besonders empfehlen können wir den hausgemachten Apfelstrudel, den man sich auch als Mitbringsel für Zuhause für den Abreisetag bestellen kann. Draußen essen und dabei die ersten Sonnenstrahlen des Frühlings genießen, einfach herrlich. Wunderschöne Designelemente, Frühlingsblumen und liebevolle Deko findet sich überall.

Unsere Suite
Als eine der ersten Gäste beziehen wir die 65 m2 große Wellness-Suite mit Sauna im 2. Stock im Neubau.
Ansitz Plantitscherhof

Eine sehr großzügige stylische Zweiraum-Suite mit Schlaf- und Wohnzimmer. Wer als Familie reist, wie wir, dem wird das Wohnzimmer einfach in ein zweites Schlafzimmer umgewandelt. Unsere Tochter hat sich gleich dieses zweite Zimmer mit Mega-Flachbildschirm, Schreibtisch, Minibar, großem Balkon und Blick auf den Innenhof mit Pool gesichert und zu ihrem Reich erklärt. Süß ist auch das Hausmaskottchen “Plantschi” als Kuscheltier, welches einen im Hotelzimmer erwartet.

Ansitz PlantitscherhofAuch aus unserem Schlafzimmer auf der anderen Seite hat man durch die bodenhohen Panoramafenster einen herrlichen Blick in die Natur. Besonders gut zur Geltung kommen dabei die Fenster-im-Fenster-Elemente. Zur Begrüßung stehen Südtiroler Äpfel bereit. Eine schöne Ergänzung wäre dazu ein Krug Wasser und eine kleine Karte mit einer persönlichen Begrüßung.

Unser Lieblingsplatz sind sofort die beiden kuscheligen Sessel vor dem Panorama-Glas-Eck. Hier kann man wunderbar die Seele baumeln lassen und die Wolken beim Vorbeiziehen beobachten. Ebenso gemütlich ist es in dem Hängestuhl auf dem Balkon.

Im offenen Bad mit begehbarer Wellness-Dusche und separatem WC mit Bidet steht schon der Korb mit den Badetüchern, den Wohlfühl-Bademänteln und den schicken Flip-Flops bereit. In der Nähe des Waschbeckens würde ich mir noch einen Abfalleimer wünschen und vielleicht einen Haken für das Handtuch.

Im begehbaren Kleiderschrank ist reichlich Ablagefläche. Auch der Safe ist hier untergebracht. Auf der zweiten Loggia  befindet sich die private Sauna mit Panoramafenster. Durch die geschickte Lösung mit der Verdunklungs-Jalousie an der Balkon-Front, gewinnt man mehr Fläche und ist vor Einblicken geschützt. Die komplette Suite ist klimatisiert und die Temperatur kann für jeden Raum individuell gesteuert werden. Wer im Bett noch weitere Kissen benötigt kann sich aus dem Kissenmenü noch welche aussuchen, auch mit Kräutern und Zirbe. Die neuen Suiten sind Margot und Johannes Gufler wirklich sehr gut gelungen. Beton-grau harmoniert perfekt mit schwarzem Metall, dazu die großen Glasfronten, das warme Holz und die tollen Stoffe. Alles sehr edel und stylisch.

Eine klasse Idee fand ich die Marshall Geräte, die man als Lautsprecher fürs Handy benutzen kann.

Die ganze Suite ist zeitlos schön. Als zusätzlichen Service kann man sich früh morgens frischen Kaffee aufs Zimmer bringen lassen und die erste Tasse gleich im Bett genießen. Aus dem Schlafzimmers sieht man vom Bett dank der bodentiefen Fenster direkt in die Berge und kann den Sonnenaufgang beobachten.

Wellness & Relaxtime
Nach der ausgiebigen Zimmererkundung haben wir uns die flauschigen Bademäntel geschnappt und sind raus in den Garten, in das herrlich beheizte Sportschwimmbecken.

SPA-Bereich
Sollte das Wetter mal nicht so schön sein, gibt es auch noch ein Hallenbad mit Salzwasser und Whirlpool. Dazu viele Relaxliegen und Kuschelbetten und einen gemütlichen Kaminruheraum. Zum Haus gehören auch noch verschiedene Saunen mit täglichem Sauna-Aufguss um 17:30 Uhr und ein Fitnessraum mit Cardiogeräten.
Im großen GOLDEN SPA-Bereich werden eine Vielzahl von Behandlungsmöglichkeiten und Massagen angeboten. Am besten gleich bei der Zimmerreservierung mit buchen.

Bewegungsprogramm
Für die Gäste wird auch ein abwechslungsreiches Body & Mind Programm mit Qi Gong, Rückenfit, Klangschalen-Meditation, Faszientraining, Pilates und Yoga im Bewegungsraum auf der Dachterrasse angeboten. Hier ein Auszug aus dem vielfältigen Wochenprogramm: Wanderungen in den Südtiroler Bergen, E-Biketouren, geführte Weintouren, Oldtimer-Touren, Live-Musik, Rock & Wine.

Genussmomente
Ab 19:00 Uhr ist dann Zeit fürs Abendessen im lichtdurchfluteten Speisesaal, bei dem man bei schönem Wetter sogar das Dach öffnen kann.

Es gibt ein Wahl-Menü mit mehreren Gängen, welches keine Wünsche offen lässt – uns waren die Portionen, durch die vielen Gänge, fast zu viel. Es gibt extra eine gluten- und laktosefreie Speisekarte, Allergien und Unverträglichkeiten werden natürlich berücksichtigt. Die Servicemitarbeiter sind sehr aufmerksam. Das Essen ist geschmacklich sehr lecker und wird anspruchsvoll präsentiert. Die Tische waren immer schön hergerichtet. Unsere Tochter ist noch kein Gourmet und hat sich aus der Kinderkarte lieber eine leckere Pizza ausgesucht.

Frühstück
Nach geruhsamer Nacht in den kuscheligen Betten freuen wir uns auf ein Südtiroler-Schmankerl-Frühstücksbuffet. Ab 07:30 Uhr gibt es alles was das Frühstücks-Herz so begehrt. Angefangen vom Südtiroler Schinken, italienischer Salami, frisch zubereiteten Eierspeisen an der offenen Kochstation, frischem Obst, Säften bis zum Müsli und glutenfreiem Brot gibt es hier wirklich alles. Natürlich auch leckeren Kaffee, Cappuccino oder Tee. Auf dem Frühstückstisch liegt am Morgen das Tagesprogramm mit Wettervorhersage, Ausflugstipps und besonderen Angeboten bereit.

Ausflugstipps
Die Lage des 5 Sterne Hotels ist ideal: über den Dächern der Kurstadt Meran, mitten im Villenviertel, in einer grünen Wohlfühl-Oase und dennoch zentral.

In nur 15 Minuten erreicht man zu Fuß auf kaiserlichem Weg, dem Sissi-Weg, entweder das Zentrum von Meran um dort in der quirligen Innenstadt einen Milchkaffee auf der Piazza zu genießen und durch die vielen kleinen Geschäfte zu schlendern oder auch die prachtvollen Gärten von Schloss Trauttmannsdorf, die weltweit zu den schönster Gärten zählen. Eine einzigartige Erlebniswelt für alle Sinne und jedes Alter.

Besonders & Einzigartig
Was ihr euch auf keinen Fall im Hotel entgehen lassen solltet ist der historische Weinkeller aus dem Jahr 1277. Mehr als 6.000 Flaschen ausgesuchter Südtiroler Weiß- und Rotweine lagern hier. Auch ein romantisches Dinner für zwei mit vielen Kerzen ist hier umgeben von Weinraritäten im kleinsten Restaurant Südtirols möglich. Ein unvergesslicher Abend und ein Weinerlebnis mit allen Sinnen.

Oldtimer Fans lässt ein Blick in die Tiefgarage die Herzen höher schlagen. Man kann die hauseigenen Fahrzeuge mit Geschichte aber nicht nur bestaunen, sondern sogar für individuelle Panorama-Ausfahrten mieten, natürlich passend dazu mit einem Picknickkorb.

Wer eine Leidenschaft für gutes Essen, hervorragende Weine, Oldtimer und dolce vita in der mediterranen Landschaft Südtirols hat, ist hier in Meran im Genießerhotel ANSITZ PLANTITSCHERHOF genau richtig.

Die Gastgeber lassen sich immer wieder etwas Neues einfallen. Sei es das Hotelzimmer zum privaten Sportingroom umzuwandeln, die Selfie-Box oder das besonderes Erlebnis “Schlafen unter freiem Himmel” bei schönem Wetter auf dem Dach in absoluter Privatsphäre. Eine tolle Idee ist auch der Hotelprospekt für Freunde & Bekannte.

Herzlichen Dank an die Familie Gufler, dass wir euer Genusshotel und Gartenparadies auf unserem Blog vorstellen dürfen. Wir haben uns bei euch sehr wohl gefühlt.


Kontaktdaten:
Hotel Ansitz Plantitscherhof
Dantestr. 56 | IT39012 Meran
Tel.: +39 0473 50 52 10
Fax: +39 0473 / 211922
info@plantitscherhof.com

MerkenMerken


1 Kommentar

Blogger Tour 2018 – mOsi unterwegs · April 6, 2018 um 17:38

[…] geht es im März in Sölden  Hotel Riml April – Südtirol Hotel Ansitz Plantitscherhof anschliessend ins Pustertal in den Terentnerhof April geht es wieder nach Südtirol ins Hotel […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.