Nachgefragt bei Katja Rechenmacher Fäckl

Wie geht es euch in der aktuellen Corona-Lockdown-Phase?
Es geht uns den Umständen entsprechend sehr gut. Wir sind alle gesund, leben in einer der schönsten Gegenden der Welt und versuchen nun aus der Situation das Beste zu machen. Wir sind sicher, dass wir gestärkt aus dieser besonderen Zeit kommen werden und nutzen im Moment die Möglichkeit, uns vermehrt unseren Kindern zu widmen. Nicht ganz sicher ist, ob unsere pubertierenden Kids das genauso genießen wie wir.

Hotel Friedrich Welaschnofen - mosi-unterwegs

Was habt ihr gedacht, als ihr vom erneuten lockdown erfahren habt?
Wir waren schon darauf eingestellt und daher war es kein großer Schock. Natürlich war die Hoffnung da, dass es nicht ganz so schlimm kommen würde, aber es war absehbar und tatsächlich nicht so angstbehaftet und schwierig anzunehmen, als der erste. Unternehmerisch gesehen ist die Herausforderung natürlich enorm und es bräuchte unbedingt mehr an Überbrückungshilfen in unserem Sektor!

Wann glaubt ihr geht es wieder los?
Unsere Hoffnung ist die, dass unsere Gäste im Mai-Juni wieder uneingeschränkt reisen dürfen und wir das Friedrich dann wieder mit Leben, Lachen und Genuss füllen dürfen. Es fehlt uns nämlich schon sehr … Wir sind Gastwirte aus Leidenschaft und vermissen es wirklich enorm, unserer Berufung nicht nachgehen zu dürfen … 

Hotel Friedrich in Welschnofen Karersee – Eggental – Dolomiten – Südtirol

Was plant ihr für die Zukunft? 
Wir nutzen die Möglichkeit, uns noch intensiver mit unserer Philosophie zu beschäftigen. Wir haben jetzt Zeit nachzufragen, zu überdenken und haben aktiv einen großen Schritt in noch mehr Qualität und Nachhaltigkeit gemacht. Wir haben die ersten Schritte in ein buffet-freies Hotel gesetzt und sind dem Klimaneutralitäts-Bündnis 2025 beigetreten. Die Zukunft geht auf jeden Fall genau in diese Richtung weiter! Mit noch mehr Passion, Engagement, Qualität und Herz! Wir im Friedrich werden noch mehr Rücksicht auf die Bedürfnisse unserer Gäste, der Umwelt aber auch unserer wertvollen Mitarbeiter nehmen.

Was wünscht ihr euch vom Gast?
Wir wünschen uns eigentlich nur, dass unsere Gäste uns wieder besuchen, sobald es möglich ist.  Wir spüren eine große Sehnsucht nach persönlichem Austausch, nach uneingeschränkter Freiheit und kulinarischem Genuss und hoffen, dass unsere Gäste diese Sehnsucht auch stillen wollen und bald wieder zu uns ins Charmehotel Friedrich kommen.

Euch zwei von mosi-unterwegs.de wieder bei uns im Friedrich – Wir freuen uns jetzt schon drauf!

Hotel Friedrich in Welschnofen Karersee – Eggental – Dolomiten – Südtirol

Charmehotel Friedrich, Welschnofen, Südtirol

Mehr erfahren


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.