Wie geht es Euch in der aktuellen Corona-Lockdown-Phase?
Man möchte meinen, dass es jetzt mal viel Zeit zum Nachdenken gäbe. Das ist aber ganz und gar nicht so. Es gibt immer etwas zu tun. Einmal sind die „ToGo-Aktionen“ vorzubereiten, ein andermal produzieren wir Feinkost-Produkte. Dann werden Gutscheine verschickt und das Haus auf Vordermann gebracht. Es ergeben sich eine Menge Aufgaben außerhalb des Restaurantbetriebs, so dass uns überhaupt nicht langweilig wird. Eines vermissen wir jedoch in dieser Phase sehr: unsere Gäste.

Was habt ihr gedacht, als ihr vom erneuten Lockdown erfahren habt?
Das war keine besondere Überraschung für uns. Wir haben die Zahlen ja ständig verfolgt und es war frühzeitig abzusehen, dass es wieder in den Lockdown-Modus geht. Wir haben dann im Dezember gleich mehrere kulinarische Aktionen gestartet.

Wann glaubt ihr, dass es wieder losgeht?
Wir denken und hoffen, dass wir vor Ostern wieder loslegen dürfen. Gerne würden wir aber natürlich schon früher starten. Es liegt nicht in unserer Hand.

Was plant ihr für die Zukunft?
So schnell wie möglich in den geregelten Restaurantbetrieb reinzukommen und unseren Gästen wieder schöne kulinarische Erlebnisse zu bescheren. Neben saisonaler, kreativer Küche sollen unsere besonderen Menüabende weiterhin fester Bestandteil bleiben. Außerdem muss unser 10. Landleben-Geburtstag auch noch gebührend nachgefeiert werden.

Was wünscht ihr euch vom Gast?
Nichts. Schließlich sind wir es, die den Gast verwöhnen möchten. Die Frage müsste deshalb eher lauten, was wünscht sich der Gast von uns. Und dafür hält unser Landleben-Team so einiges parat.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.