Sinnesrausch – Linz


Im jährlichen Wechsel begeistern Höhenrausch und Sinnesrausch im ÖO Kulturquartier am OK Platz 1 mitten in Linz die Besucher.

Wir nehmen euch mit auf den Rundgang über Brücken und Treppen, durch die verschiedenen Kunsträume, bis ganz nach oben über die Dächer von Linz.


26 internationale Künstler haben das außergewöhnliche Kunstobjekt 2019 zum Thema “Kunst und Bewegung” gestaltet. Elastisch. Plastisch. Fantastisch.

Highlight sind die großen Installationen, die mit dem ganzen Körper „wahrgenommen“ werden. Dabei dominieren heuer kräftige Farben.

Aber seht selbst:

Begehbare Installation “TUBE LINZ” von NUMEN / FOR USE. Tunnelartige Gänge aus blauem Sicherheitsnetz wurden in der Stahlkonstruktion des voestalpin open space verbaut. Hier darf das Kunstwerk erklettert und durchklettert werden. Auch von Erwachsenen – ein Megaspaß.

Die Werke im Marktplatz des Ausstellungshauses: die Seiltänzerin über den Köpfen der Besucher “POR UM FIO” von HELENA MARTINS-COSTA,  CLAUDIA MÄRZENDORFER mit der Videoinstallation SMASHED TO PIECES und die dreidimensionalen Drahtzeichnungen “ETHERWALL: LEV TERMEN” von CONSTANTIN LUSER. 

Super bequemes Mobiliar und Objekt zugleich: “THE ROP” von IEF SPINCEMAILLE. “Mach was mit mir” lautet die Botschaft des Künstlers.


Auch hier darf man durch den dunklen Raum mit dem Fadenlabyrinth schreiten, jedoch vorsichtig, damit man die dünnen Fäden nicht berührt. Ein fluoreszierendes Netz aus Fäden formt und veränderte sich “SPAZIO ELASTICO” von GIANNI COLOMBO.

Digitale Laufanimation einer Figur in ständiger Bewegung – Architektur in Bewegung “WALKING CITY: CITIZENS” im Treppenhaus von UNIVERSAL EVERYTHING. 

Hier werden die Besucher selbst zum Kunstobjekt. Durch Bewegung verschwimmt das Live-Bild zur abstrakten Form. “CITY OF ABSTRACT” von WILLIAM FORSYTHE. 

Relaxbereich und zugleich Kunst. Kreise täuschen den Sehsinn. “SPAZIO AD ATTIVAZIONE CINETICA” von MARINA APOLLONIO.

“COMMON CLEARINGS” nennen sich die begehbaren roten Stoffbahnen von URGENT.AGENCY und tauchen die Umgebung in rote Farbe.

Zeichnungen von ALDO GIANNOTTI sind mit Humor die verbindende Linie durch den Sinnenrausch.

Der Höhenrausch-Turm “Ohne Sorgen-Turm” von weitem sichtbar. Wegen der offenen Treppen mehr was für Besucher ohne Höhenangst.

Kreisel und vergnügliches Sitzmöbel in einem, “SPUN” von HEATHERWICK STUDIO
Herrlich auch die Schaukeln auf dem “MULTISPACE” von ANDREAS STRAUSS mit Ausblick über die Dächer von Linz oder auf die Weiterentwicklung der Wasserwege von 2108 “FONTANA_IL DUE” von BENJAMIN BERGMANN.

Das aus dem letzten Jahr bekannte “THE FLYING SHIP” von ALEXANDER PONOMAREV sind immer noch ein Hingucker aus allen Perspektiven.

Erst den Ausblick vom Balkon auf die raumfüllende Installation genießen und später beim Rundgang darf man die gigantische Stoffblase sogar betreten. Max. 6 Personen, ohne Schuhe und spitze Gegenstände.
“NO. 99” von TE-YU WANG 


Ein besonderer Kunst-Genuss für Jung und Alt.

Ausstellungsdauer: 24. Mai – 13. Oktober 2019
Öffnungszeiten: täglich 10.00 – 20.30 Uhr
Infos unter:sinnesrausch.at


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere