Hallo Timo, stell dich doch bitte mal kurz vor.

Ich bin gebürtiger Frankfurter. Dort hat 2010 meine Reise durch die Welt des Essens und des Weines begonnen. Zeitgleich wurde der Grundstein für mein heutiges Leben in Oberösterreich gelegt als ich die Frau traf mit der ich heute verheiratet bin. Gutes Essen, Wein, Geschmack, Herzlichkeit, Gesellschaft und Genuss sind die Dinge die ich sehr schätze, ich freue mich wenn Menschen das mit mir teilen können.

Kaffee oder Tee? Wie sieht die erste Stunde deines Tages aus?
KAFFEE!!! Eindeutig Kaffee. Neben der anregenden Wirkung des Kaffees begeistert mich auch die Vielfalt des Getränkes und wie sehr es durch kleine Veränderungen beim Brühen, Mahlen oder der Temperatur variiert werden kann. Ein von Hand aufgebrühter Filterkaffee sind für mich und meine Frau der Start in den Tag.

Du bist 2016 zum besten deutschen Sommelier gekürt worden, welche Vorraussetzungen muss man dafür mitbringen?
Vorab möchte ich diese Aussage etwas relativieren. Ich war lediglich der beste Wettbewerbsteilnehmer an diesem Tag. An einem anderen Tag mit anderen Teilnehmern und anderen Fragen kann die Sache plötzlich völlig anders aussehen. Vorraussetzungen sind in jedem Fall ein profundes Fachwissen über Weingesetze, Weinbau sowie Kellertechnik und Jahrgangsunterschiede. Das wichtigste ist es das in der Praxis angeeignete Wissen im richtigen Moment abrufen zu können.

Mehr über Timo Weisheidinger findet Ihr auf unserem GenussReise.blog


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.